Unser Verein
Unser Kochbuch
Laurentiustag 2011
Diashow I
Diashow II
Diashow III
Diashow IV
Kirche & Predikt
Videos Laurentiustag
Pressebericht VKD
weitere Presse
Grußworte
Programm 2011
Pressemitteilung
Standpunkt - Küche
off. Pressetermin
Preise & Details
Über Laurentius
Sponsoren
Münster 2010
Fotos & Presse
Gästebuch
Links
Downloads
Kontakt
Impressum


 

Pressemitteilung des VKD 

Bericht von Altötting -TV

 

Die letzten Vorbereitungen für das Großereignis von 19. bis 21. August laufen. Alexander Kostadinov (li.), Mitglied des Fachausschuss GMF, und Gentscher Kostadinov, Vorsitzender des Köcheverbunds Inn-Salzach, haben die Hauptlast der Organisation zu tragen.  − Foto: Ehrenhauser

 

 

 

 

  "Der Laurentiustag soll wieder mehr junge Leute für das Berufsbild Koch begeistern": Das ist das erklärte Ziel von Gentscher Kostadinov, dem Vorsitzenden des Köchevereins Inn-Salzach. Die Vorbereitungen für den Laurentiustag 2011, das Jahresfest der Köche, gehen in die letzte Runde. Doch "alles läuft nach Plan und ich hoffe, wir haben Glück mit dem Wetter".

 

Altötting.

 

Vom 19. bis 21. August werden 400 bis 500 Köche des Verbandes der Köche Deutschland (VKD) aus dem ganzen Bundesgebiet in Altötting erwartet. "Ich bin ein bisschen enttäuscht, dass sich nicht mehr angemeldet haben", so der Gastronom. Man habe zunächst mit 800 bis 1000 Gästen gerechnet. Hauptsächlich Köche aus Bayern und Baden-Württemberg und einige wenige aus nördlichen Bundesländern würden teilnehmen, auch wenn alle deutschen Landesverbände vertreten sein werden. "Aber auch Köche aus Österreich und sogar aus Mazedonien sind mit dabei", freut sich der Vorsitzende.

 

Seit 25 Jahren schon wird das Jahresfest der Köche unter der Obhut des Schutzpatrons der Köche, dem heiligen Laurentius, gefeiert. Alle Beteiligten hoffen, dass auch beim 26. Mal mit dessen Hilfe in Altötting ein wunderbares Fest stattfinden wird. Schirmherren der Veranstaltung sind Landrat Erwin Schneider und Bürgermeister Herbert Hofauer. Als Hauptsponsor konnte man die "VR – meine Raiffeisenbank eG" an Land ziehen.

 

VKD-Präsidnet Robert Oppeneder erwartet den Präsidenten des Weltbundes der Kochverbände WACS, Gissur Gudmundsson, als Ehrengast. Auf ihn wartet am Samstag, 20. August, der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt. "Für mich persönlich ist die Anwesenheit des Weltpräsidenten der Höhepunkt des Festes", freut sich Kostadinov.

 

Dass eine kleine Stadt wie Altötting dieses Jahr Austragungsort ist, ist eine kleine Sensation. Ehemalige Laurentius-Städte waren Cottbus oder Münster, 2012 soll das Jahresfest in Berlin stattfinden. Doch obwohl der Köcheverein Inn-Salzach gerade einmal 42 Mitglieder zählt, blickt Alexander Kostadinov, der Sohn des Vorsitzenden, dem Großevent optimistisch entgegen. Auch mit wenigen, aber dennoch hoch motivierten und engagierten Köchen könne ein gelungenes Fest auf die Beine gestellt werden. Mit der tatkräftigen Unterstützung durch Gentscher und Alexander Kostadinov, Mitglied im Fachausschuss für Gastronomie, Messen und Verbände, sowie Simone Hell, Schriftführerin des Laurentiustages, und dank der Hilfe von "Kirche, Stadt und dem Landkreis läuft aber alles super". Es sei eben "ein Event für die Region".

 

Der Ablauf ist gut geplant und verspricht ein abwechslungsreiches Wochenende. Am Freitag, 19. August, werden sich die Gäste bei der historischen Straßenbahn "Linie 8" vor der Weiß-Ferdl-Schule treffen und den Abend mit lockeren Gesprächen und typisch bayerischen kulinarischen Schmankerln bei musikalischer Umrahmung durch die Musikkapelle Altötting ausklingen lassen. Am Samstag, 20. August, wird sich um 9 Uhr der Festzug der Köche am Dultplatz formieren, um 9.30 Uhr startet er in Richtung Basilika und wird auf dem Weg dorthin den Kapellplatz passieren. Auf den Anblick von so vielen in weiß gekleideten und mit Kochhauben bestückten Kollegen, die Fahnen, Insignien und die Laurentius-Statue mit sich führen, freut sich Gentscher Kostadinov vor allem. Damit wolle man die Öffentlichkeit mit einbeziehen und "Aufsehen erregen und zeigen, dass Koch einer der schönsten Berufe der Welt ist." Der Festgottesdienst in der Basilika beginnt um 10 Uhr. Um 11.30 Uhr schließt sich ein Weißwurstfrühstück auf dem Gelände der Weiß-Ferdl-Schule an.

 

Dort findet auch ein weiterer Programmpunkt statt, der ein besonderes Erlebnis für Zuschauer zu werden verspricht: der "Outdoor-Cooking-Cup", eine Art Schaukochen, bei dem nationale und internationale Nachwuchsteams im Freien kochen werden.

 

Stimmungsvoll wird der Tag mit einem Festabend ab 19 Uhr in der Weiß-Ferdl-Schule ausklingen mit einem 4-Gänge-Menü, Tanz, Musik der Fisherhän’s Band sowie einem Dessertbuffet von Vogeley/ Wachter. Die kulinarische Verpflegung werden Mitglieder des Culinary Teams "Let’s Go Magic" Germany, eine Art "Senioren-Nationalmannschaft" mit vielen hervorragenden Köchen völlig entgeltfrei übernehmen, so Kostadinov.

Ehe am Sonntag, 21. August, die Heimreise ansteht, können kulturell interessierte Köche an Stadtführungen teilnehmen. − ae

 

Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2011
Dokument erstellt am 2011-08-13 01:27:15

 

 



Köcheverein Salzach  |  koeche@koecheverein-innsalzach.de